drinnen & draußen


Frauen in Führung


am Mittwoch, 2. Dezember 2015, 19.00 Uhr im Literaturhaus München, Salvatorplatz 1

Eine Diskussion zwischen Vertretern der Wirtschaft und Professoren der LMU über Erfolg, Quoten und die zukünftige Arbeitswelt.

Wir konnten folgende hochkarätige  Diskutanten gewinnen:

· Milagros Caiña Carreiro-Andree, Mitglied des Vorstands der BMW AG
· Dr. Martin Huber, Direktor und Senior Partner McKinsey & Company
· Prof. Dr. Paula-Irene Villa, Lehrstuhl für Soziologie und Gender-Forscherin der LMU
· Prof. Dr. Dieter Frey, Lehrstuhl für Sozialpsychologie, Spezialist der LMU für Teamarbeit und Führung in Unternehmen
· Moderatorin: Dr. Alexandra Borchardt, Chefin vom Dienst Süddeutsche Zeitung und verantwortlich für das Wirtschaftsmagazin Plan W

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion laden wir zu einem Empfang. Nutzen Sie die Gelegenheit zu weiterführenden Gesprächen bei einem kleinen Imbiss und einem Glas Wein. Das Ende der Veranstaltung wird gegen 22.15 Uhr sein.

Lesen Sie hier den Veranstaltungbericht! 

 

"drinnen & draußen" ist eine Veranstaltungsreihe der Münchener Universitätsgesellschaft.

Zu bestimmten Themen werden die Sichtweisen und Interessenslagen der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) denen der betroffenen Gesellschaftskreise gegenüber gestellt. Gibt es Widersprüche oder Übereinstimmungen zwischen den an der LMU forschenden und lehrenden Professoren und den Akteuren in der Wirtschaft, in den Medien?

Die Münchener Universitätsgesellschaft möchte die LMU stärker mit der Öffentlichkeit vernetzen, Brücken schlagen, gerade auch dort, wo unterschiedliche Vorstellungen und Erwartungshaltungen das Verständnis füreinander schwierig gestalten.   

 

 

Themenkomplexe der Reihe (geplante und realisierte):

  • Medien
  • Management von Wasserressourcen und Landnutzung im Klimawandel, Konflikte in der Mensch-Umwelt Beziehung
  • Kommunikation und Medien: Wer beeinflusst wen, warum, wofür, wodurch und womit?
  • Innovationen in und aus der LMU
  • Veranstaltungen über Gesundheitssysteme, Stadtentwicklung, Theater und Stadt, Lebensmittel und den Bankensektor wurden bereits realisiert.


Veranstaltungsberichte siehe Presse