Politikwissenschaftler erhalten Wirtschaftspreis Bürokratie

Mit dem Wissenschaftspreis Bürokratie ist die Arbeit des Forschungsteams vom Lehrstuhl für Empirische Theorien der Politik ausgezeichnet worden. Hierzu gratulieren wir herzlichst unserem Mitglied, Professor Christoph Knill, Dr. Christian Adam und Dr. Xavier Fernández-Marin. In ihrer Arbeit untersuchten sie das Verhältnis zwischen dem Wachstum von Regeln und der Effektivität von Regierungen. Die Jury begründet ihr Urteil damit, dass die Erkenntnisse dazu beitrügen, die Bedeutung der Bürokratie für die Entwicklung staatlicher Regelsysteme besser zu verstehen.  (Quelle: MünchnerUniMagazin, Nr. 3, 2017)